Anton ist gar nicht wasserscheu und schwimmt sogar richtig, um sich abzukühlen oder einen Stock aus dem Wasser zu retten.

Nach dem Schwimmen kommt der Hunger - aber der Tisch ist noch gar nicht gedeckt ...

Otto (Henry vom Mühlenbusch) geht es prima. Er ist ein lieber Clown, der seine Familie jeden Tag zum Lachen bringt und ihr viel Freude macht.

Happy hat eine neue Freundin - Eine Englisch Mastiff Hündin - 90 kg.

Trotz des Größenunterschiedes und der anderen Gewichtsklasse, haben sich beide prima verstanden.

Phino (Fynn vom Mühlenbusch) entdeckt auf seinen Spaziergängen solch schöne Mauerbilder.

Da fällt es nicht schwer der Aufforderung nachzukommen und von Herzen zu lächeln.

Pepper genießt den Urlaub mit der ganzen Familie an der Nordsee. Was für ein Spaß ist es am Strand herumzutollen und im Sand zu buddeln. Der frische Wind bläst angenehm durchs Fell. Pepper ist der Meinung: das Leben ist schön!

Bobby (Felix vom Mühlenbusch) liebt es mit seinem Kumpel Brownie zu toben.

Unser Geschwisterpärchen aus dem I-Wurf geht es bestens. Sie genießen es mit Mama Nancy in der Wurfkiste zu kuscheln und haben die ganze Milchbar für sich. Ganz zufrieden wird gekuschelt, genuckelt und geschlafen. Es ist eine Freude dieser kleinen Familie zuzuschauen.

Heute ist ein besonderer Tag,

wie die meisten bereits wissen, habe ich Anfang des Jahres die Canilo® Züchter verlassen. Die Gründe waren vielfältig und ich habe mich dort wirklich nicht mehr gut aufgehoben gefühlt.

Durch die Unterstützung lieber Freunde und meiner Züchterfreundin Anja Starke (von Starkes Hof) haben wir den Mut gefunden, gemeinsam einen Neuanfang der Hundezucht zu starten.

Da der Name Canilo® – genauso wie der Elo® – unter Markenschutz steht, mussten wir mit dem Verlassen der Canilo® Züchter auch diesen Namen wieder aufgeben.

Wir mussten uns also etwas Neues überlegen, wollten es aber nicht so aufziehen, wie die anderen es machen. Es musste doch möglich sein, Hunde zu züchten, ohne den Rassenamen unter Markenschutz zu stellen und den damit verbundenen rechtlichen Druck auf die Züchter.

Wir haben also einen Rassenamen gesucht, der nicht als Marke eingetragen werden kann und trotzdem aussagekräftig für diese ganz besonderen, liebvollen Hunde ist.

Gemeinsam kamen wir auf den Namen “Rheinländer“

Sicherheitshalber haben wir es noch durch das Markenamt prüfen lassen und jetzt endlich die Bestätigung erhalten, dass der Name nicht als Marke für eine Hunderasse gesichert werden kann.

Die Zucht des Rheinländers geht wie in der Vergangenheit unsere Zucht der Elo® oder Canilo® auch nur auf diesen besonderen Familienhund zurück, der vor mehr als 30 Jahren ursprünglich als Eloschaboro gezüchtet wurde.

Leider hat es seither viele Abspaltungen der Züchter gegeben, die aufgrund des Markenschutzes zu unterschiedlichen Rassebezeichnungen geführt haben. Aus Elo® wurde Canilo®, Chebo®, Original Henkelmann, Niemandsländer® usw.

Wir möchten in der Rheinländer Zucht alle diese Hunde wieder vereinen und es sind uns alle willkommen, die auf den ursprünglich als Eloschaboro gezüchteten Hund zurück gehen. Es geht uns doch im Grunde nur darum einen gesunden und lieben Hund zu züchten, der vielen Menschen lange Freude machen kann und da sind rechtliche Markennamen vollkommen unwichtig.

Wenn Ihr unsere Einstellung gut findet und uns unterstützen möchtet, würden wir uns freuen, wenn Ihr uns auf dem Weg begleitet, sei es als Mitglied im Rheinländer Verein oder sogar als Züchter oder Deckrüdenbesitzer.

Mehr Infos gibt es unter www.rheinlaender-verein.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.