Heute waren die Brüder Inu und Iggy zur 100 Jahrfeier in ihrer Hundeschule. Unter anderem gab es dort ein Hunderennen und da haben Inu und Iggy spontan mitgemacht.

Inu machte dem Namen auf seinem Hundegeschirr "Rennsemmel" alle Ehre

und hat nach zwei Rennen auf Anhieb - ohne je geübt zu haben, den 2. Platz in seiner Klasse gemacht!

Inu mit seiner Urkunde und dem Gewinn - wie stolz er in die Kamera schaut!

Aber auch das Frauchen darf auf diese Leistung stolz sein.

Sein Bruder Iggy belegte den 4. Platz! Ist das nicht suuuper?

Iggys Herrchen bei der Preisverleihung

Gruppenbild: Der zweite von Links ist Iggy mit Herrchen und daneben Inu mit Frauchen

Alle hatten richtig Spass und sind megastolz auf die schnellen Brüder!

Ausserdem haben wieder ganz viele Leute nach der Rasse gefragt und waren von Beiden ganz begeistert. Vielleicht kommt morgen ein Bericht über die 100 Jahres Feier in der aktuellen Stunde oder Lokal Zeit Wuppertal im WDR Fernsehen, die haben nämlich gefilmt.

Der gesamte Mühlenbusch ist sehr stolz auf Inu und Iggy sowie ihre Familien. Wir gratulieren von Herzen zu dieser tollen Leistung und freuen uns, dass alle einen wunderschönen Tag hatten.

Leni genießt das Sommerwetter in ihrem neuen Garten mit Pool und Quietsche-Entchen.

Mein Garten, mein Pool, mein Entchen

Es freut mich so sehr zu sehen, wie viel Spaß Leni in ihrem neuen Zuhause hat. Das tröstet mich wenigstens etwas über den noch immer wieder aufkommenden Abschiedsschmerz.

Mittlerweile sind ein paar Wochen vergangen, seit Kenny zu seiner neuen Familie gezogen ist und es sind sich dort alle einig, dass es absolut die richtige Entscheidung war, Kenny zu adoptieren. Er ist der Liebling aller Leute, besonders der Kinder.

Und genau wie der Sohn der Familie fühlt er sich dreckig am wohlsten. Zwinkernd

Da werden Löcher gebuddelt, in die man sich ganz toll reinlegen kann,

Weiterlesen ...

Lara ist gut im neuen Zuhause angekommen.

Das Zusammentreffen mit der 2 jährigen Hovawarthündin Distel war besser, als es sich die Familie erträumt hätte.

Lara zeigte sich als sehr, sehr selbstbewusst und hatte überhaupt keine Angst.

Weiterlesen ...

Heute ist nun auch unser Glücksbursche Lucky ausgezogen.

Sein freundliches und zutrauliches Wesen wird ihm für seine neue Aufgabe als Kinder Therapiehund sicher hilfreich sein. Uns wird er mit seiner fröhlichen und lustigen Art jedoch sehr fehlen. Nur gut, dass er nicht so weit weg gezogen ist und wir uns sicher bald auf einem Spaziergang wieder sehen werden. Mach's gut mein schöner Lucky Schatz!

Kami wäre ein absoluter Bürohund, denn sobald sich sein Frauchen an den PC oder Laptop setzt, legt er sich hin und steht erst wieder auf wenn sie fertig ist.

Abends ist er nach wie vor ein Powerpaket, doch leider möchte dann nicht jeder mit ihm spielen, die Erfahrung musste er jetzt schon ein paarmal mit Hunden auf der Straße machen. Aber sein sonniges Wesen steckt alles weg.

Seine Familie ist so froh, dass sie ihn hat. Ausbrecherkönig war gestern, seitdem das Grundstück wie Fort Knox abgesichert wurde. In der Rheinaue läuft er schon ohne Leine, wenn man ihn ruft kommt er sofort angelaufen. Am besten klappt das natürlich mit Herrchen. Tja, Kami und Herrchen, was soll man dazu sagen, eine Liebe wie sie inniger nicht sein kann. Frauchen ist da manchmal schon ein bisschen eifersüchtig. Wenn Herrchen aus der Tür geht wartet Kami solange bis er wiederkommt.

In der Hundeschule lief es letztes Mal ganz prima, Kami hat mit Sitz, Platz, Bleib geglänzt und über Treppen, Brücke und durch Tunnel ist er auch ohne Probleme gekommen. Selbst als er am Zaun angebunden wurde (nur eine Übung) hat er ohne jammern und bellen nach seiner Familie geschaut (aber mit was für einen Blick) da kann Frauchen schon mal weich werden, ist sie aber nicht.

Alles in allem war es diesmal eine Steigerung von 100 Prozent. Letztes Mal hatte seine Familie ihn vorher gefüttert. Kugelrund und satt hat er dann erst Mal gar nichts gemacht, Leckerchen haben ihn überhaupt nicht interessiert (warum wohl?) und er wollte einfach nur mit seinem Hundekumpel Moritz spielen.

Es gibt immer noch sehr viel zu lernen und jeden Tag merkt seine Familie mehr, wie sehr die Bindung zwischen Mensch und Hund gefestigt wird.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.