„Das letzte Kind hat immer Fell …“ so zog Betti bei ihrer Familie ein und wurde zum Nesthäkchen.

Sie ist einfach nur lieb, passt sich jeder Situation an und ist unglaublich genügsam. Etwas schüchtern, zurückhaltend und durch und durch lieb ist ihr Grundwesen mit dem sie schon manch großem und kleinem Mensch die Angst vor Hunden genommen hat. Ob im Büro, auf dem Campingplatz oder beim Verwandtenbesuch, Betti ist dabei und ist ein wirklich gern gesehener Gast, der den „Schöne-Augen-Blick“ absolut drauf hat.

Am liebsten ist sie im Wald, kann unglaublich schnell Rennen und hat immer alle im Blick. Ihre Familie sagt: „Sie ist so toll!“

Lewis (Amadeus vom Mühlenbusch) ist mit seinen 17 Jahren noch immer gerne unterwegs und das trotz Nieselregen. Später wird dann in der warmen Stube wieder gemütlich gekuschelt und ausgeruht. 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist lewis-regen-04-2022-001.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist lewis-regen-04-2022-002.jpg

Samu sendet Urlaubsgrüße aus Bali…🌴🌴 (zumindest im Traum 😉)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist samu-04-2022-001.jpg
 
 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist collage-2022-01-023.jpg
 
 

Osito (Vito vom Mb) hat sich aus einem kleinen dunklen Teddybären zu einem stattlichen Rüden entwickelt. Er bereitet seiner Familie jeden Tag sehr viel Freude.

Egal ob im Urlaub oder Restaurant - überall ist er dabei und bereichert den Tag. Die Spaziergänge an der frischen Luft bringen Freude und halten fit. Unter Hundeleuten kommt man auch schnell in Kontakt und findet neue Freunde. Es ist einfach so schön mit Hund.

Unsere liebe Chiwah hat gestern die Reise über die Regenbogenbrücke angetreten.

Seit einiger Zeit hatten wir den Befund erhalten, dass Chiwah einen inoperablen Tumor hat. Durch regelmäßige Behandlungen unseres Tierarztes konnten wir ihr noch einige schöne und vor allem schmerzfreie Monate schenken. Jeder Tag war ein Geschenk. Leider kam dann die Zeit in der die Medikamente nicht mehr ausreichend helfen konnten und der Krebs den Körper zu besiegen begann. Dann war die Zeit gekommen ihr Leid zu ersparen und sie schmerzfrei gehen zu lassen. Mein Tierarzt kam zu uns nach Hause und Chiwah durfte ganz entspannt und ruhig in meinen Armen einschlafen.

Nun kann sie hoffentlich wieder mit ihrer Mama Anna und Oma Zandy im Regenbogenland über die Wiesen laufen. Leider können wir das nicht sehen, aber glauben feste in unserem Herzen daran. Irgendwann werden wir uns wiedersehen und laufen dann wieder gemeinsam über die grünen Wiesen. Bis dahin wirst du uns so sehr fehlen. Dein Stammplatz an der Terrassentür bleibt leer, aber Dein Platz in meinem Herzen wird immer von Dir belegt sein. Schlaf gut mein Schatz. Danke für die schöne Zeit mit Dir. In deinen Kindern lebst du weiter.

Die Familie von Freddy hatte vor seinem Einzug ebenfalls den Verlust eines Hundes zu betrauern. Wer einmal einen Hund in der Familie hatte, weiss, was das bedeutet. Es wird eine große Lücke hinterlassen, das Haus ist trotz allem möglichen Trubel und alltäglichem Stress so leer. Ein Tag ist wie der andere und der Verlust ist immer spürbar.

Einige brauchen etwas länger, bis sie sich wieder bereit für einen "neuen" Hund sind, andere halten es nicht ohne Hund aus.

Freddy hat den Weg zu seiner Familie gefunden und wieder Freude ins Haus gebracht. Dieser knuffelige Wuschel versteht es leicht die Menschen zum Lachen zu bringen. Wenn man ihn anschaut, verschwindet der Stress und das Herz wird leicht. Hunde haben eine ganz besondere Gabe die Menschen mit ihrer Art das Leben zu genießen glücklich zu machen.

Sir Barkley (Flori vom Mb) und Diego leben bei befreundeten Familien und lieben es gemeinsame Spaziergänge zu machen. Dann ist immer besonders viel Action und Freude angesagt.

Das Frauchen von Luna (Kerry vom Mb) hatte sich auf den ersten Blick in die Fotos von Luna (Kerry) im Internet verliebt. Durch einen glücklichen Umstand war Luna noch/wieder auf der Suche nach ihrer Familie, als ihr Frauchen sich bei mir meldete. Nach einem ersten persönlichen Kennenlernen und Abklärung der offenen Fragen, durfte Luna kurze Zeit später zu ihrer neuen Familie ziehen. Dort hat sie sich an die vorhandenen Katzen prima gewöhnt, die aber nicht so richtig mit Luna spielen wollten. Lunas Frauchen war so begeistert von ihrer kleinen Clownprinzessin, dass sie letztlich einen Spielkameraden für sie suchte, so dass schon ein Jahr später die "kleine Schwester" Nelli (Nessaja vom Mb) eingezogen ist.

 

Welpen aus dem N-Wurf im Mühlenbusch
Maya, Nelli und Nala mit Mama Elli und Luna im Mühlenbusch unterwegs.